Natürlich #Hamburg // #Natur erkunden – mit neuer App der #BSU Boberger Niederung

Dünen in Hamburg

„Wo gibt es denn sowas?“, fragen wahrscheinlich einige staunend…

Die größte Hamburger Wanderdüne findet ihr im Naturschutzgebiet Boberger Niederung.

Die Hamburger Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) beschreitet nun ganz neue Wege in das einmalige Naturschutzgebiet. Mit der App „Natürlich Hamburg!“ für Smartphones  kann man sich auf Entdeckungstour in die Boberger Niederung begeben, schöne Landschaft erleben und seltene Insekten, Kleintiere und Pflanzen beobachten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die App wird kostenlos für Smartphones mit den Betriebssystemen Android und iOS angeboten. Mit Hilfe dieser App werden zunächst im Naturschutzgebiet Boberger Niederung drei unterschiedlich lange Rundrouten erschlossen.

An insgesamt 13 Stationen können 24 Beiträge zu interessanten Themen rund um das Naturschutzgebiet gehört werden. Erläuternde Bilder unterstützen die gesprochenen Texte. Bei den Stationen geht es unter anderem um die geologische Entstehung der Boberger Niederung und der großen Düne, um die verschiedenen Böden, um Pflanzen und Tiere im Naturschutzgebiet oder um die Geschichte der Kulturlandschaft und ihre Nutzung. Die App kann aus dem Internet geladen werden, wobei am Naturschutz-Informationshaus Boberger Niederung während der Öffnungszeiten ein WLAN-Punkt eingerichtet ist, um die 9 bis 30 MB großen Dateien schnell laden zu können.

20130923, QR-Code Google Play Store

QR-Code Google Play Store (Android)

20130923, QR-Code Apple-Store

QR-Code Apple-Store (iPhone/iPad)

Die App wird sowohl für das Betriebssystem Android als auch für iOS angeboten und kann mit Hilfe von QR-Codes, die im Naturschutzgebiet an geeigneten Stellen angebracht werden sollen, schnell gefunden werden.

Die App ist vergleichbar mit moderneren Informationsmedien in Museen, nur dass eine Ausgabe von Audiogeräten entbehrlich ist, wodurch eine große Unabhängigkeit der Nutzer erreicht wird. Und auch zuhause können die Informationen natürlich am Computer gehört und eingesehen werden.

Advertisements