Sommerausstellung im Kunstraum schräg und gut: 24. Mai bis 25. August 2013 #Kunst #Kultur

Wir bereiten gerade unsere große Sommerausstellung vor…

Ihr dürft gespannt sein!

Vom 24. Mai bis 25. August 2013 präsentieren wir ausgewählte Werke von

Thomas Frieda Müller – Abstrakte Aktfotografie

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Malerei:

  • Inge Schulz-Winter
  • Christel Hasper
  • Anette Kügler

Bildhauerei:

  • Stein: Gisela Milse
  • Holz: Hella Meyer-Alber

Die Kunst des Porträts: Der in der Nordheide lebende Fotograf Thomas Müller beherrscht sie: „Seine Arbeiten –  seien es Photographien von Günter Grass, Bill Gates, Gerhard Schröder, Placido Domingo oder Luciano Benetton  –   finden sich in renommierten Blättern wie dem „stern“, dem „Spiegel“ oder dem „Magazin der Süddeutschen Zeitung“, aber auch auf zahlreichen CDs als Cover. Stets zeichnet seine Porträts bei allem differenzierten Variantenreichtum die Nähe aus. Eine Nähe, die freilich nur durchschimmern kann, weil seine Arrangements mit feiner Kühle gearbeitet sind.“ (Jan Feddersen)

Der namhafte Porträt- und Reportagefotograf hat sich auch als Künstler einen Namen gemacht. Der Kunstraum schräg und gut zeigt seine Serie POLAROID SX 70. Aus analogen SX 70 Polaroids entstanden großformatige, malerische Akt-Fotografien. Müller modernisiert das klassische Thema Akt durch seine einzigartige Ästhetik. Die faszinierenden Fotografien wirken wie Malerei – sie werden von einer starken Farbigkeit und expressiven, kühnen Formen abstrahiert.

Die Künstlerin Christel Hasper  lebt in Itzenbüttel, sie ist mit farbintensiven, abstrakten Landschaftsbildern und überraschenden humorvollen Werken vertreten. Ihre Tochter, die Künstlerin Anette Kügler steht dazu mit einer kleinen Serie poetischer Tierporträts im Dialog.
 Die Malerin Inge Schulz-Winter setzt sich in klassischer Malerei mit Portraits und Abstraktionen auseinander. Sie lebt und arbeitet in der „Alten Goseburg“ in Lüneburg.
Von Bildhauerin Gisela Milse aus Radbruch werden ausgewählte Stein-Skulpturen präsentiert. Die Künstlerin setzt sich in ihren Skulpturen mit dem Thema des „Fließens“ auseinander – sowohl im wörtlichen Sinne als Bewegung des Wassers, als auch im übertragenen Sinne als Lebensfluss. Von Hella Meyer-Alber, Bildhauerin aus Göttingen werden ausgewählte, neue Holzarbeiten gezeigt.

  • Wir laden herzlich ein zur Vernissage  am Freitag, 24. Mai 2013 um 19 Uhr. Die KünstlerInnen sind anwesend.
  • Der Kunstraum schräg und gut macht Sommerpause vom 4. bis 31. Juli 2013
  • Finissage der Sommerausstellung am Sonntag, 25. August im Rahmen der Jesteburger Kunst- und Kulturwoche von 14 bis 16 Uhr.

Kunstraum schräg und gut

Lindenstraße 6 a

21266 Jesteburg

Öffnungszeiten:

Mi bis Fr : 11 bis 18 Uhr

Sa + So: 11 bis 16 Uhr

Oder nach Vereinbarung.

Telefon: 04183-7735144

kontakt(at)schraegundgut.de

 

Advertisements