Aus Norwegen ertönt #Der_Schrei – Ein #Aufschrei geht durch #Deutschland #Gesellschaft #Kultur

31360_web_R_K_B_by_joakant_pixelio.de

Der Schrei gilt als das berühmteste Bild des norwegischen Malers Edvard Munch, der 2013 seinen 150 Geburtstag feiert. Seit 2012 ist es auch das teuerste Bild der Welt.

„Munch malte im Zeitraum von 1893 bis 1910 verschiedene Bilder mit dem Titel Der Schrei. Die Bilder entstanden mit unterschiedlichen Techniken im Rahmen einer Serie, die den Namen Der Fries des Lebens trägt. Dabei spielten Themen wie der Tod und die Angst, aber auch die Liebe eine bedeutende Rolle, die er auch in mehreren Gedichten verarbeitete.

Der erste deutsche Titel, den Munch dem Werk gab, war „Schrei der Natur“; auf eine graphische Fassung schrieb Munch auf Deutsch: „Ich fühlte das große Geschrei durch die Natur.“

Heute sind vier Gemälde und mehrere Lithographien bekannt. Zwei der Gemälde werden im Munch-Museum Oslo und ein weiteres in der norwegischen Nationalgalerie ausgestellt. Ein viertes Gemälde befindet sich in Privatbesitz. Die Staatsgalerie in Stuttgart und die Hamburger Kunsthalle besitzen Lithographien des Bildes.“ Quelle wikipedia

Aus Norwegen ertönt der Schrei
Auf Visitnorway ertönt der längste Schrei der Welt – findige Marketingexperten haben zum Jahrestag des weltberühmten Künstlers Edvard Munch eine tolle Aktion gestartet.

Der Aufschrei

Der Stern hat eine gesellschaftliche Debatte entfacht über das Thema Sexismus in Deutschland.

Ein Aufschrei geht durch die Medien.


Bei twitter wird das ganze Ausmaß des alltäglichen Sexismus unter dem Hashtag #aufschrei  deutlich.

Gesellschaft, Medien, Politik und Wirtschaft sind gut beraten, sich mit dem Thema Ungerechtigkeit/ Gleichberechtigung 2013 in Deutschland intensiv auseinander zu setzen und Wege aus der Krise zu finden.
Hier habe ich bereits über das Thema, eingebettet in einen größeren gesellschaftlichen Zusammenhang, berichtet.

Advertisements