Nomi Baumgartl #Homage to Creation – Earth and Ocean #Berlin #Fotografie #Ausstellung #Kultur

The Elephant Man and Dolphins



Mit ihren sensiblen, fotografischen Projekten entführt Nomi Baumgartl den Betrachter in eine Welt, die von der geheimnisvollen Beziehung zwischen Mensch und Natur erzählt.

Der legendäre Photoplatz im Hotel Bogota in Berlin zeigt vom 15. Juli – 06. September 2011 zwei große Schaffenszyklen der renommierten Münchner Fotografin.

Sie portraitiert Menschen, die außerhalb des normalen Alltags ein Leben führen, das einem inneren, eigenen Sinn folgt. „Der Elefantenmann“ erzählt die Geschichte einer Freundschaft zwischen Chris Gallucci und Timbo, dem größten afrikanischen Elefantenbullen Nordamerikas.

Der Dialog zwischen den Themen Erde und Meer hatte seinen Ursprung auf Hawaii. Während eines Rehabilitationsaufenthalts nach einem Unfall, kam es zwischen Nomi Baumgartlund wilden Delphinen zu einem magischen Moment. Sie konnte am eigenen Körper erfahren welch heilenden Effekt die Begegnung mit Delphinen für Menschen haben kann. Aus der großen Kraft der Selbsterfahrung entstand in den Jahren 2000-2001 auf den Bahamasein beeindruckendes Fotokunstprojekt für die Organisation „Dolphin Aid“.

Ihre spektakulären Unterwasseraufnahmen zeigen in kraftvoller Weise die besondere Dimension in der Interaktion zwischen Mensch und Delphin („The Humans of the Sea“).Mit der Model-Ikone Tatjana Patitz und Weltmeistern der internationalen Surferszene Mickey Eskimo, Francisco Goya und Robby Seeger unterstützt sie als Botschafterin „Dolphin Aid“.

Nomi Baumgartl wurde für ihr soziales Engagement von den „Modernen Helden“ ausgezeichnet.

Advertisements